Schuljahr 2017/2018:

Auch in diesem Schuljahr findet unser Schüleraustausch mit dem Lycée Aiguerande in Belleville-sur-Saône statt, es wird die zehnte Begegnung zwischen deutschen und französischen Schülern der Klasse 9 sein.

 

Was bisher geschah:

Der Austausch wurde 2008 ins Leben gerufen, inzwischen wurden nahezu 205 "Tandems" gebildet, von denen sich auch heute noch einige regelmäßig treffen.

 

Organisation:

Die Begegnung mit Schülern aus Belleville findet im Rahmen eines klassischen "Individualaustauschs" statt. Das bedeutet, dass sich Deutsche und Franzosen jeweils dazu bereit erklären, ihren Partner für 6-7 Tage bei sich zu Hause aufzunehmen und zu verpflegen. In der Regel sorgt die Schule für das Programm (Ausflüge, Museen, Outdoor-Aktivitäten), so dass sich die Familien, außer am Wochenende und nach Ende des offiziellen Programms, nur bedingt "kümmern" müssen.

 

Kosten:

Der Hauptteil der Kosten entfällt auf die (Bus)fahrt, der Rest wird im Wesentlichen für das Programm aufgewendet. Die Erfahrungen der vergangenen Jahre hat gezeigt, dass Kosten von ca. 165 Euro realistisch sind. Dabei gilt das Prinzip, dass französische Schüler in Deutschland Gäste sind und umgekehrt.
Dies bedeutet, dass mit den oben genannten Kosten alle wesentlichen Ausgaben abgedeckt sind, mit Ausnahme des privaten Bedarfs natürlich.

 

Geographie:

Die Partnerschule liegt inmitten des schönen Beaujolais, einer Region, die insbesondere für ihren Wein bekannt ist. Das Gymnasium von Belleville hat ca. 1400 Schüler, von denen einige einem beruflichen Ausbildungszweig folgen.

Weitere Information über das Lycée Aiguerande oder über Belleville-sur-Saône über die entsprechenden Links.

© 2017 K. Steinwachs

Login